Google

Mit dem Lektorat und Korrektorat von Lektorus zum perfekten Text

Written on:Juli 29, 2014
Comments are closed

Wer regelmäßig Texte verfasst, steht gleich vor mehreren Herausforderungen. Zum einen muss der eigentliche Inhalt verständlich und den Leser begeisternd dargestellt werden. Zum anderen sind die aktuellen Regeln der Rechtschreibung, der Grammatik und der Interpunktion einzuhalten. Das ist letztendlich unabhängig davon, ob es sich beim Schreiber um einen Autor von Romanen, einen Verfasser technischer Dokumentationen oder einen Student, der seine Semesterarbeit anfertigen muss, handelt. Da kaum jemand von sich behaupten kann, dass er alle Regeln der deutschen Rechtschreibung sicher beherrscht, verhilft oft nur ein professionelles Lektorat beziehungsweise Korrektorat zum perfekten Text. Auch die Rechtschreibreformen der letzten Jahre haben nicht gerade zu einer Verbesserung der Situation für Autoren beigetragen. 

Der Dienstleister www.lektorus.ch bietet einen solchen Service und unterstützt Sie Ihren Text zu korrigieren und zu optimieren. Dabei werden beim Korrektorat und beim Lektorat jeweils verschiedene Aufgaben durchgeführt.

Die Schwerpunkte des Korrektorats
Schwerpunkt des Korrektorats ist das Verbessern von Rechtschreibfehlern. Darüber hinaus achtet der Korrektor auf eine einwandfreie Grammatik und Interpunktion. Denn gerade was die Kommasetzung angeht, besteht bei vielen Autoren eine große Unsicherheit.

korrektorat-von-lektorus

Die Schwerpunkte des Lektorats
Da ein grammatikalisch einwandfreier und von der Rechtschreibung und Zeichensetzung her korrekter Text nicht unbedingt auch ein guter Text sein muss, kümmert sich der Lektor um eine stilsichere Ausdrucksweise. Denn je nach Art des Textes ist ein bestimmter Schreibstil einzuhalten, damit dem Leser das Verstehen und Erfassen erleichtert wird. Romanautoren wollen darüber hinaus ihre Leser fesseln und müssen ganz besonderen Wert auf ihren Schreibstil legen. Hierfür können sich die Kosten für ein Lektorat besonders schnell bezahlt machen.

Sorry, the comment form is closed at this time.